Pflege & Wartung

Jedes DOLFINOS-Produkt wird mit grosser Sorgfalt und Liebe einzeln von Hand zusammengebaut. Wie eine wertvolle Schweizer Uhr braucht auch Ihr DOLFINOS-Produkt regelmässig Pflege und die richtige Wartung. Denn nur so kann eine lange Lebensdauer des Produkts gewährleistet werde. Wir haben eine kurze Checkliste mit den wichtigsten Tipps und Tricks zusammengestellt, damit Sie sicherstellen können, dass Ihre DOLFINOS in gutem Zustand bleibt.

  • Ersetzen Sie Verschleissteile wie z. B. die Grip Hoods oder Kissen, sobald diese abgenutzt sind und nicht mehr ihre ursprüngliche Funktion erfüllen. Besondere Vorsicht ist bei Kinnhalterschrauben geboten: ersetzen Sie die Schrauben, bevor diese so stark beschädigt sind, dass sie sich nicht mehr rausschrauben lassen.
  • Reinigen und ölen Sie die Bolzen regelmässig und warten Sie nicht zu lange, bis das Pin-Lock-System verschmutzt ist. Wenn Sie jeden Tag spielen, empfehlen wir, die Bolzen mindestens einmal pro Monat zu reinigen und zu ölen. 
  • Geben Sie etwas Öl, z.B. Nähmaschinenöl (kein Olivenöl!), mit einem Wattestäbchen auf die Bolzen. Reinigen Sie die Bolzen damit so lange, bis das Wattestäbchen keine dunklen Rückstände mehr aufweist. Bewegen Sie die Bolzen danach einige Male rein und raus.
  • Ziehen Sie die Slider wann immer möglich von Hand an. Benutzen Sie den Schraubenzieher nicht zu oft. Und wenn, dann nur, um die Position des Schiebers ein wenig zu fixieren. Seien Sie besonders behutsam bei der CARBON Edition. Das synthetische Material kann durch zu festes Anziehen des Sliders beschädigt werden.
  • Der Winkelstopper der Schulterstütze darf nicht überschritten werden. Es besteht die Gefahr, dass die "Hörnchen" der Schulterstütze oder die Feder des Adapters beschädigt werden, wenn der maximale Winkel überschritten wird. Wenn Sie den maximalen Winkel überschreiten, wird die Metallfeder "überklicken". Das Überklicken der Metallfeder sollte immer vermieden werden. Zu häufiges Überklicken kann die Metallfeder und die Hörnchen beschädigen.
  • Setzen Sie die Schraube zur Veränderung des Winkels an der Schulterstütze nach jedem Gebrauch in die Nullposition zurück. Vergleichen Sie die Feder mit Ihrem Bogen - wenn Sie den Bogen nach dem Spielen lockern, verlängert das die Lebensdauer Ihres Bogens.
  • Ziehen Sie die Kinnhalterschrauben nur mit wenig Kraft und nie zu fest an. Die Kinnhalterschrauben sind sehr klein und können bei zu grosser Kraftaufwendung beschädigt werden.
  • Überprüfen Sie in regelmässigen Abständen, ob der Bodenkorken noch dick genug ist. Kork ist ein natürliches Material, das im Laufe der Zeit durch Druck zusammengedrückt und dünner wird. Ersetzen Sie den Bodenkorken, wenn dieser nicht mehr die nötige Dicke aufweist.Wenn der Bodenkorken zu dünn ist, können die Feder oder die "Hörner" der Schulterstütze den Boden Ihres Instruments berühren. Sie finden Ersatzkorkstückchen hier oder fragen Sie Ihren Geigenbauer.
  • Reinigen Sie den hölzernen Kinnhalter nicht mit Reinigungsalkohol, Wasser, Seife oder ähnlichen Substanzen. Wenn Sie Ihren hölzernen Kinnhalter reinigen möchten, verwenden Sie ein feuchtes Tuch. Wir empfehlen für die Reinigung und zum Polieren Hautpflegeöl (wir verwenden dafür sehr gerne Dr. Hauschka Moor Lavendel Pflegeöl) oder Olivenöl.